STADTKAPELLE KENZINGEN

Wir sind eine sinfonische Musikkapelle mit ca. 50 Musikerinnen und Musikern und ein Orchester der Oberstufe. Wir spielen sowohl Unterhaltungsmusik als auch konzertante Musikstücke. Unser Repertoire enthält aber auch den ein oder anderen Marsch. Live zu hören sind wir bei unseren Auftritten, die übers ganze Jahr verteilt stattfinden. Dabei ist der musikalische Höhepunkt des Jahres unser Jahreskonzert – der Wintertraum. Darüber hinaus gibt es viele kleinere Ensembles die verschiedene Veranstaltungen musikalisch umrahmen.

Neugierig geworden? Dann erlebe uns im Konzert: Mehr erfährst du hier.

Du möchtest aktiv musizieren? Wir freuen uns auf jede neue Musikerin und jeden neuen Musiker. Besuche uns doch freitagabends ab 19:30 in unserem Probelokal. Mehr Infos gibt es hier.

KONTAKTIERE UNS
DIRIGENT

DIRIGENT

VORSTAND

VORSTAND

HISTORIE

HISTORIE

JUGEND

JUGEND

BLÄSERKLASSE ERWACHSENE

BLÄSERKLASSE ERWACHSENE

Dirigent

Der gebürtige Mittelbadener Dennis Droll studierte Musik, Deutsch und Wirtschaft für das Lehramt der Sekundarstufe I an der Pädagogischen Hochschule in Freiburg. Sein 1. Staatsexamen legte er dort 2017 ab. Es folgte das Referendariat an der Friedrich-Ebert Gemeinschaftsschule in Schopfheim mit dem Schwerpunkt Bläserklasse, welches er im Jahr 2019 mit dem zweiten Staatsexamen abschloss. Seit dem Schuljahr 2019/2020 unterrichtet er an der Erich-Kästner Realschule in Offenburg.
Seinen musikalischen Werdegang begann er mit acht Jahren an der Trompete. Er besuchte das Musikgymnasium Heimschule Lender in Sasbach und legte dort 2012 sein Abitur mit Hauptfach Musik ab. Neben den Ensembles der Schule war Dennis Droll Mitglied in zahlreichen Jugend- und Auswahlorchestern. Droll begann mit 19 Jahren das Dirigieren und leitete einige Jahre das Jugendorchester des Musikvereins in Bühl-Oberbruch.
Ein besonderes Anliegen ist es ihm, den Spagat zwischen künstlerischer und pädagogischer Praxis zu schaffen. Deshalb absolvierte er im Jahr 2013 den C3-Lehrgang für Blasorchesterdirigat an der BDB Musikakademie in Staufen. Von 2015 bis 2017 besuchte er außerdem den B-Lehrgang für Blasorchesterdirigat an der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung in Trossingen und erhielt dort Unterricht im Dirigieren u.a. bei Prof. Johann Mösenbichler, Regina Gaigl und Norbert Nozy. Währenddessen leitete er von 2016 bis 2020 das Jugendorchester des Musikvereins Ebnet, das Werkstattorchester des Musikvereins Littenweiler und dirigierte von 2014 bis 2019 den Musikverein Waldau bei Titisee-Neustadt. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit ist das Musiktheater und die Kooperation mit Schulen. So wurden unter seiner Leitung u.a. die Kindermusicals „Freude“ und „Paul der Pinguin“ für Chor und Blasorchester aufgeführt. 2019 gründete er zusammen mit Jakob Scherzinger das Verbandsjugendorchester Hochschwarzwald, dessen künstlerischer Leiter er bis heute ist. Seit Januar 2020 ist er musikalischer Leiter der Stadtkapelle Kenzingen.

Vorstand

Seit Dezember 2019 besteht die Vorstandschaft der Stadtkapelle aus einem Führungsteam, welches in fünf Bereichsvorständen unterteilt ist und durch die erweiterte Vorstandschaft ergänzt wird.

Unsere Bereichsvorstände:

1. Presse und Öffentlichkeit Michael Czakalla

2. Musik Samuel Held

3. Verwaltung Herbert Wäscher

4. Festbetrieb Andrea Hämmerle

5. Finanzen Jörg Engler

Die erweiterte Vorstandschaft:

Jugendteam: Tristan Römer und Yann Dressler

2. Rechner: Barbara Eisele

Schriftführer: Maike Hämmerle und Selina Eschbach

Notenwarte: Bernd Kiefer, Lena Blum und Stefanie Striegel

Unsere Vorstandschaft kannst du hier erreichen.

Historie

Das Jahr 1828 wird als Beginn und Gründungsjahr der Stadtkapelle Kenzingen angesehen. Am 9. Februar 1829 anlässlich des Geburtstages von Großherzog Ludwig fand das erste öffentliche Konzert statt.

Mit der Gründung der Freiwilligen Feuerwehr im Jahr 1861 wurde aus der Stadtkapelle die Stadt- und Feuerwehrkapelle Kenzingen. Sie gehörte später zu den Gründungsmitgliedern des heutigen Oberbadischen Blasmusikverbandes (gegründet 1892).

Die Jahreskonzerte Ende November zählen zu den kulturellen Höhepunkten in der Stadt. Highlights in jüngerer Zeit waren die 4er Konzerte mit den Musikvereinen aus den Ortsteilen Bombach, Hecklingen und Nordweil, die Hug-Gala im Jahr 2003 mit den Musicalstars Raymond Sepe und Maryanne Kelly aus Stuttgart unter Leitung von Dirigent Thomas Berger.
Im Sommer 2019 wurde das Musical „Geheimnis Shiva“ unter der musikalischen Leitung von Franz Schindler an vier ausverkauften Abenden aufgeführt. Komponiert wurde das Musical von unserem Musiker Andreas Vetter aus Bleichheim.
Im Dezember 2019 beendete Stadtmusikdirektor Rudolf Heidler nach 15 Jahren seine erfolgreiche Dirigententätigkeit mit einem großen Abschiedskonzert in der Üsenberghalle und übergab somit ab Januar 2020 den Taktstock an Dennis Droll.

Jugend

Die Jugendabteilung der Stadtkapelle besteht aus der Bläserklasse, dem Vororchester und der Jugendkapelle und bietet hiermit vielfältige Freizeitangebote für Schulkinder und Jugendliche jeden Alters. Parallel zum Besuch in einem unserer Jungmusik-Orchester findet bei unseren qualifizierten Lehrkräften Unterricht an allen Instrumenten aus dem klassischen Blasorchester – also Querflöte, Klarinette, Saxofon, Waldhorn, Trompete, Posaune, Tenorhorn, Tuba und Schlagzeug – statt. Für mehr Informationen klicke hier.

Bläserklasse Erwachsene

Die Bläserklasse für Erwachsene ist noch ganz jung: „Was unsere Kinder da im Musikunterricht machen, können wir bestimmt auch“, dachten sich ein paar Eltern der Bläserklasse, nahmen sich noch ein paar andere musikbegeisterte Menschen dazu und fragten im Sommer 2019 Franz und Sybille, unser „Bläserklassen-Dreamteam“, ob sie auch ein Instrument lernen können. Dies war die Geburtsstunde unserer Bläserklasse, die derzeit aus 15 MusikerInnen besteht.
Nun proben wir bereits seit über einem Jahr am Dienstagabend und hatten auch schon erste Auftritte. Doch nicht nur die Musik steht im Vordergrund, auch Kameradschaft wird bei uns großgeschrieben.

Du möchtest auch ein neues/anderes Instrument lernen oder deine Kenntnisse wiederauffrischen? Dann melde dich hier!